Die Mundartbühne Worblingen, das sind wir:


Erfahrene Schauspieler mit Gespür für die Feinheiten eines Stücks, mit einer geballten Bühnenpower, mit unheimlich viel Spielwitz und Freude am Spiel.


Nach der Verabschiedung des langjährigen Theaterdirektors Josef Bölle in den wohlverdienten Ruhestand hat sich die Spielercrew neu aufgestellt und die Arbeit auf mehrere Schultern und Talente verteilt:


Nach der Stückauswahl übersetzt die sprachgewandte Desirée Moser den Text in Mundart – eine Riesenarbeit, die mit Herzblut von Ihr übernommen wird.


Ab dann wird der Bühnenaufbau mit dem Bühnenbauer Herbert Trautwein organisiert. Mit den besten Plänen und Zeichnungen kann hier Thomas Bertsche glänzen.


Bei der Dekoration und Einrichtung findet die sagenhafte Gabi Grünvogel immer etwas passendes.

Und damit die Spieler sich immer richtig heimisch auf der Bühne fühlen, sorgen die großartige Angi Möhrle mit der unvergleichlichen Erika Weimer und der wunderbaren Tanja Dehn für die passenden Accessoires.


Mit großem Einsatz koordiniert unser Organisationsgenie Theo Rüttinger die Arbeiten und wird dabei mehr als tatkräftig unterstützt vom einzigartigen Christian Kalicyok.


Und dass wir alle mit der passenden Bühnenkleidung ausgestattet sind, dafür sorgt die unvergleichliche Beate Billinger. Natürlich glänzen wir an den Aufführungstagen alle mehr als sonst – dafür sorgt Bettina Gamh-Drid mit Ihrer magischen Schminke und Pinsel.


Und damit die Presse und Medien informiert sind, zaubert Bettina Glaser-Spallek aus einzelnen Wörtern so herrliche Texte.


Das sind wir – die Mundartbühne Worblingen. Wir leben hier im Aachtal und können Dialekt.
Und zwar so, wie mer halt scho immer dehomm gschwätzt hätt…